Kununu Bewertungen – Was Arbeitgeber wissen sollten

titelbild-bildschirm-mit-beitragsankündigung

Online-Bewertungen sind längst branchenübergreifend in vielen Tätigkeitsfeldern zu finden. Gleichermaßen entstehen auch weitere Bewertungs-Plattformen, die vermehrt Einfluss auf Unternehmen ausüben.

Unter diesen hat sich das Arbeitgeber-Bewertungstool Kununu hervorgetan. Kununu gehört mit über 4,5 Millionen Bewertungen zu ca. 990.00 Unternehmen zu den bekanntesten Bewertungs-Plattformen und hat in Deutschland stark an Bedeutung gewonnen.

In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie als Arbeitgeber über die Bewertungsplattform Kununu wissen sollten und wie Sie Kununu Bewertungen geschickt für ihr Unternehmen nutzen können.

Einfluss von Kununu Bewertungen

Studien zufolge informieren sich immer mehr Menschen mithilfe von Online-Bewertungen über ein Unternehmen. Laut einer Umfrage der softgarden e-recruiting GmbH aus dem Jahr 2020 spielen Arbeitgeber-Bewertung für mehr als 80% der Befragten aus Deutschland eine Rolle bei der Entscheidung über eine mögliche Bewerbung.

Als Arbeitgeber-Bewertungstool kommt Kununu somit ein hoher Stellenwert zu und die verfassten Bewertungen können (zukünftige) Arbeitnehmer stark beeinflussen.

Wer kann Kununu Bewertungen sehen?

Kununu Bewertungen sind grundsätzlich für jede Person sichtbar, die auf der Plattform selber nach einem bestimmten Unternehmen sucht. Außerdem erstellt Kununu Arbeitgeber-Rankings, in denen Sie als Arbeitgeber auftauchen können und somit nicht explizit gesucht werden müssen.

Wie werden Kununu Bewertungen verfasst?

Kununu Bewertungen werden vollkommen anonym veröffentlicht. Es muss lediglich eine E-Mail-Adresse angegeben werden, welche im Folgenden nicht veröffentlicht wird, sondern Kununu als Kontaktmöglichkeit bei Nachfragen dient. Im Bewertungs-Prozess selber wird ein Unternehmen ausgewählt, zu dem in unterschiedlichsten Kategorien Sterne und Kommentare vergeben werden können. Außerdem wird angegeben, ob ein aktuelles oder vergangenes Beschäftigungsverhältnis oder ein Bewerbungsprozess bewertet werden soll.

Zu keinem Zeitpunkt müssen Tatsachenbehauptungen oder das angegebene Beschäftigungsverhältnis verifiziert werden. Kununu behält es sich allerdings vor, die Bewertung vor Veröffentlichung auf die Einhaltung der Richtlinien hin zu überprüfen. Dieser Vorgang kann 2-3 Tage dauern.

Wie können Arbeitgeber Kununu nutzen?

Im Umgang mit Kununu gibt es für Arbeitgeber einiges beachten. Abgegebene Bewertungen können zwar nicht beeinflusst oder entfernt werden (außer es handelt sich um ungerechtfertigte Bewertungen), Arbeitgeber können aber trotzdem einige Schritte beachten:

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick: Wie steht es um die Performance Ihres Unternehmens?
  2. Erstellen Sie sich ein Unternehmensprofil: Sie können sich differenziert darstellen, von Wettbewerbern abgrenzen und mehr Aufmerksamkeit gewinnen.
  3. Gehen Sie aktiv mit Feedback um: Bringen Sie Rezensenten Wertschätzung entgegen, indem Sie auf positive und negative Kritik reagieren. Handelt es sich um ungerechtfertigte Bewertungen sollte jedoch keine Reaktion erfolgen, um die Erfolgschancen einer Entfernung zu erhöhen.
  4. Regen Sie Ihre Mitarbeiter zu Feedback an: Erläutern Sie Ihren Mitarbeitern die Relevanz von Feedback und die Verbesserungsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen und bitten Sie um Feedback. So können Sie mehr Vertrauen generieren und negative Bewertungen ausbügeln.

Kununu Bewertungen entfernen

Wie auch die meisten anderen Portale hat Kununu Richtlinien festgesetzt, an die Rezensenten sich halten müssen. Widersprechen Rezensionen diesen Richtlinien, kann bei Kununu ein Prüfantrag zur Entfernung der jeweiligen Rezension gestellt werden.

Um eine höhere Erfolgschance bei diesen Prüfanträgen zu erhalten, kann Hilfe Dritter hinzugezogen werden. Trust1 hat dafür zusammen mit Anwälten ein Tool entwickelt, dass automatisierte Prüfanträge an Bewertungs-Plattformen wie Kununu schickt und in den meisten Fällen erfolgreich ist. Dieser Vorgang beinhaltet folgende Schritte:

  1. Sie melden uns die zu beanstandende Bewertung mit einer Begründung, weshalb es sich um eine ungerechtfertigte Bewertung handelt.
  2. Wir stellen einen Löschantrag bei Kununu.
  3. Kununu überprüft diesen Antrag innerhalb von 14-21 Tagen und deaktiviert für diese Zeit die ungerechtfertigte Bewertung. In diesem Vorrang werden die Rezensenten oftmals um eine Stellungnahme oder Beschäftigungsnachweise gebeten. Werden diese nicht erbracht, kann die Kununu Bewertung mit hoher Wahrscheinlichkeit entfernt werden.
  4. Wir informieren Sie, ob die Bewertung erfolgreich entfernt werden konnte. Nur dann fallen für Sie Kosten an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2021 Trust1.de